Logo des Verband Wohneigentum e.V.

Verband Wohneigentum e.V. - Siedlergemeinschaft Escherlich - Mitgliedschaft: Leistungen der Spezialrechtsschutzversicherung für Haus- und Grundbesitz

Verband Wohneigentum e.V. - Siedlergemeinschaft Escherlich - Mitgliedschaft: Leistungen der Spezialrechtsschutzversicherung für Haus- und Grundbesitz

Springen sie direkt:

Verband Wohneigentum e.V.

Siedlergemeinschaft Escherlich

Gartenberatung

Mitgliederzeitschrift

www.fug-verlag.de

Seiten-Zugriffe

Bluecounter Website Statistics Bluecounter Website Statistics

Zum Seitenanfang

Seiteninhalt

Spezialrechtsschutz für Haus- und Grundbesitz

  • Versicherungssumme:
    500.000,00 EUR je Versicherungsfall

  • Der Versicherungsschutz wird Ihnen für die außergerichtliche und gerichtliche Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus dinglichen Rechten für das Versicherungsobjekt gewährt.

  • Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch auf den Bereich des Erschließungs- und sonstigen Anliegerabgabenrechtes vor Finanz- und Verwaltungsgerichten.

  • Es besteht freie Rechtsanwaltswahl.

Bei Eintritt eines Rechtsfalles ist folgendes zu beachten:

Bei Eintritt eines Rechtsfalles ist ausschließlich die Bezirksgeschäftsstelle unter Schilderung des Sachverhaltes und der evtl. Benennung eines Rechtsanwaltes zu informieren. Die Bezirksgeschäftsstelle reicht über den Landesverband bei der Rechtsschutzversicherung den Antrag auf Genehmigung des Rechtsschutzes ein. Die Vorprüfung hierzu findet durch die Juristen des Landesverbandes im Verband Wohneigentum statt. Sie bzw. der benannte Rechtsanwalt erhält von der Versicherung direkt die Rechtsschutzzusage.

Im Erschließungs- und sonstigen Anliegerabgaberechtes wird erst nach Durchführung des Widerspruchsverfahrens ab Klageerhebung Rechtsschutz gewährt.

Bei Nachbarschaftsstreitigkeiten gilt:
Selbstbehalt im Nachbarrecht künftig 500 EUR je Fall und 350 EUR wenn das Verfahren im außergerichtlichen Verfahren abgeschlossen wird.
Das Erstattungslimit beträgt 2.000 EUR.
Kosten die über das neue Erstattungslimit von 2.000 EUR je Fall hinaus gehen, müssen vom Mitglied selbst getragen werden. Die Selbstbeteiligung in allen übrigen Rechtsfällen beträgt nun 300 EUR.

Erläuterung des dinglichen Rechts im Sinne der Rechtsversicherung:
Nachbarrechtliche Ansprüche nach § 906 bis § 923 BGB, Herausgabeansprüche nach § 985 BGB, Unterlassungsansprüche nach § 1004 BGB, Ansprüche aus Verletzung des Grundstückseigentums nach § 823 BGB.
Rechtliche Interessen aus dem Bereich des Erschließungs- und sonstigen Anliegerabgaberechtes sind z. B. Erschließungsbeiträge, Ausbaubeiträge, Straßenreinigungs- und Müllgebühren, Grundsteuern usw.

Nicht versichert sind:

Mietstreitigkeiten, rechtliche Interessen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der Planung, Errichtung oder genehmigungspflichtigen baulichen Veränderung eines Ihnen gehörenden Grundstückes, Gebäudes oder Gebäudeteilen stehen. Interessen im Zusammenhang mit Planfeststellungs-, Flurbereinigungs-, Umlegungs- und Enteignungsangelegenheiten und Vertragsrechtsschutz.

Rechtsberatung:
Die Rechtsberatung durch Rechtsanwälte bedarf der vorhergehenden Genehmigung des Bezirks- bzw. Landesverbandes.

Stand: 01.02.2010 Änderungen vorbehalten!

zurück     oben     drucken

Zum Seitenanfang


Fusszeile

© Verband Wohneigentum Landesverband Bayern e.V.

Zum Seitenanfang